Dipl.-Psych. Fabian Chmielewski

Dipl.-Psych. Fabian Chmielewski (*1980 in Recklinghausen) hat sein Diplom-Studium an der Ruhr-Universität Bochum 2006 mit Auszeichnung absolviert.

Im Rahmen seiner Ausbildung zum Kognitiven Verhaltenstherapeuten hat er als Stationspsychologe am LWL Universitätsklinikum Bochum unter der Leitung von Prof. Dr. Georg Juckel gearbeitet. Auf einer Station für Krisen und Allgemeinpsychiatrie konnte er das gesamte Spektrum psychischer Erkrankungen kennenlernen. 

2009 hat er direkt nach seiner Approbation als Psychologischer Psychotherapeut gemeinsam mit Alexandra Kaczmarek und Sven Hanning die Praxisgemeinschaft am Weiltor gegründet. Am Schematherapie-Institut Frankfurt hat er Fortbildungen zur Schematherapie absolviert, einer modernen Weiterentwicklung der Verhaltenstherapie, die Elemente der Tiefenpsychologie und der Gestalttherapie verwendet. Er hat zudem Fortbildungen zur Hypnose besucht.

Fabian Chmielewski kennt sich besonders gut aus mit depressiven Erkrankungen, Angststörungen und Burn-Out-Erscheinungen. In der therapeutischen Arbeit interessiert er sich besonders für die Behandlung von Selbstwertproblemen und die Beratung bei existenziellen Fragestellungen, wie der Frage nach dem Lebenssinn.

„Ich denke, dass das Thema Selbstwert bei den meisten psychischen Störungen eine zentrale Rolle spielt: Wie Menschen sich selbst sehen, hat einen entscheidenden Einfluss auf ihre psychische Gesundheit“

Als Dozent hält Fabian Chmielewski gemeinsam mit seinem Kollegen Herrn Hanning regelmäßige Vorträge und Workshops in der universitären Ausbildung für Psychotherapeuten und auf Fachkongressen (u.a. in Berlin, Bochum und Warstein). Seine Spezialgebiete sind hier die Themen Selbstwert und Sinnfragen in der Psychotherapie. Ferner hält er Vorträge über andere Themen (z.B. Depression) in der Therapeutenausbildung.

Gemeinsam mit seinem Praxiskollegen Sven Hanning hat Fabian Chmielewski den Ratgeber „Ganz viel Wert – Selbstwert aktiv aufbauen und dauerhaft festigen“ verfasst, der im Sommer 2019 bei Beltz erscheint. Bald darauf wird mit den „Therapietools Selbstwert“ ein Fachbuch für Behandler zum gleichen Thema erscheinen.

Herr Chmielewski ist außerdem Autor von Artikeln zu den Themen Sinn und Selbstwert in wissenschaftlichen Fachzeitschriften. In seinem Artikel „Antworten auf die Fragen der Existenz“ beschreibt er Wege, wie sich existenzielle Inhalte (wie die Frage nach dem Sinn des Lebens) mit der modernen Verhaltenstherapie verbinden lassen.

„Die Beseitigung psychischer Krankheiten und ihrer Symptome ist das eine – ein sinnerfülltes Leben zu führen das andere. Beide Faktoren sind wichtig für psychische Gesundheit und ein glückliches Leben. Und mit beiden Faktoren sollte sich eine gute Psychotherapie beschäftigen.“

Basierend auf seinen Konzepten wurde 2017/2018 im Rahmen einer Pilotstudie an der Ruhr-Universität Bochum eine Gruppentherapie zum Thema Sinnerleben entwickelt und durchgeführt. Die vielversprechenden Ergebnisse wurden erstmals 2018 auf dem Kongress der Deutschen  Gesellschaft  für Positiv-Psychologische Forschung präsentiert. Natürlich setzt er die von ihm entwickelten Therapiekonzepte auch in seinen Einzelbehandlungen ein.

Aktuell arbeiten Fabian Chmielewski und seine Praxiskollegen mit Prof. Georg Juckel von der LWL Klinik Bochum an einer Studie, die den Zusammenhang von psychischen Krankheiten mit Sinnerfüllung, Selbstwert und Todesangst untersucht.

Dipl.-Psych. Fabian Chmielewski ist Vater zweier Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter.


Lehrveranstaltungen:

  • „Selbstwert und Selbstakzeptanz“ mit Dipl. Psych. Sven Hanning
  • „Sinn und Sinnlosigkeit“ mit Dipl. Psych. Sven Hanning

Veröffentlichungen:

Eine Liste der Veröffentlichungen finden Sie hier.